Christian Meesters

PubPeer ist eine wunderbare Plattform, auf der öffentlich nachgeholt werden kann, was bei PeerReview übersehen wurde! Wann immer ein kleiner Fehler in einer Publikation gefunden wird, gar eine Fälschung oder schlicht Diskussionsbedarf besteht, hier kann hart, aber kollegial Öffentlichkeit hergestellt werden. Klar, es ist ein Pranger. Doch wie oft habe ich / habt ihr erfolglos…

Die Zahl der Open-Access-Zeitschriften wächst weiterhin (Beispiel). Das Projekt B!SON nimmt an, dass vielen AutorInnen mittlerweile die Übersicht fehlt und sie Schwierigkeiten haben, die für ihre Publikation beste Zeitschrift zu finden. Man möchte hierbei unterstützen und basierend auf den Bestandteilen eines Manuskriptes (Titel, Abstract und Referenzen) die inhaltlich relevanten Open-Access-Zeitschriften präsentieren. Offengestanden habe ich, als…

Vor ein paar Tagen ging die “International Supercomputing Conference” (ISC) zu Ende. Für mich ist diese “Konferenz” ein seltsames Zwitterwesen. Sie ist nämlich nicht wie andere wissenschaftliche Konferenzen auf den wissenschaftlichen Austausch fokussiert, sondern zeigt eher einen Messecharakter. So gibt es denn neben Postersession und Fachvorträgen eine Halle mit Messeständen, Vorträge der Hersteller, vertrauliche Runden…

Lars Feld gab ein Interview in der ZEIT. Laut Begleittext zum Interview ist er “Chefberater von Bundesfinanzminister Christian Lindner”. Es ging um eine neue Finanzpolitik, die die Wirtschaft ankurbeln soll. Und er lässt sich so zitieren: ZEIT: Wie ermöglicht man mehr Innovation? Feld: Wenn wir – nur als Beispiel – durch eine Reform der Besoldungspraxis…

Eine Studie der Charité zeigt jetzt: Die Zahl der schweren Nebenwirkungen liegt in der Praxis immerhin deutlich höher als die offiziellen Meldezahlen. Studienleiter Harald Matthes sagte dem MDR, dass etwa 0,8 Prozent der Geimpften über schwere Nebenwirkungen klagten – das sind deutlich mehr als die schweren Verdachtsfälle, die dem zuständigen Bundesinstitut bislang gemeldet wurden. Matthes…

Die Arbeit von Elisabeth Bik habe ich hier im Blog bereits einmal kurz vorgestellt. Damals offenkundig nicht so gut, dass es allgemein verstanden wurde. Also … es gibt offenbar eine ganze Reihe problematischer Veröffentlichungen, wo Bilder oder Bildbestandteile dupliziert werden. Problematisch ist dies, weil Abbildungen wie mikroskopische Aufnahmen von Zellen, die genau unter einer experimentellen…

Wer von euch hat schon mal wissenschaftlich gearbeitet? Eine Diplom-, Bachelor-, Master- oder gar Doktorarbeit? Dann habt ihr auch Datenmanagement betreiben müssen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß und sie steigt mit dem Alter eurer Arbeit auf 100 %, dass dieses “Datenmanagement” darin bestand alle Daten auf CD oder (etwas moderner) auf einem Rudel von Festplatten zu…

Über Politik hierzulande kann man trefflich streiten. Einige halten denn auch die Maßnahmen gegen die Pandemie für einen Ausdruck von Diktatur und reden dem “Great Reset” das Wort. Inzwischen jedoch … ist die Pandemie (zumindest) politisch (vorerst) beendet. Dennoch wird noch weiter demonstrierend “spaziert” und die Berufsverschwörer können selbstverständlich nicht aufhören, schließlich haben sie schon…

Vor ein paar Tagen war ich schlaflos, griff ins Regal und fand das schöne Buch “Die Logik des Misslingens” (kommerzieller Link) des Psychologen Dietrich Dörner. Ein schönes Buch, auch wenn schon etwas älter. Und bei einem Kapitel fiel es mir wie Schuppen von den Augen … Warum haben Aliens menschliches Antlitz? Dörner wundert sich, warum…

Alle Software – sofern nicht sehr klein oder sehr lange gepflegt (Jargon: “gut abgehangen”) – enthält Fehler. Immer. Wissenschaftliche Software insbesondere, denn sie ist oft komplex, leider zu oft von Leuten entwickelt, die wenig Ahnung von Softwareentwicklung haben (was zusätzliche Fehlerquellen einführt) und nicht zuletzt wird sie häufig als proof-of-concept entwickelt (sie war also niemals…