Arbeitsgruppen lernen nicht. Einzelne Mitglieder vielleicht, aber Arbeitsgruppen haben Arbeitsweisen von denen sie sich schwer, wenn überhaupt, abbringen lassen. Das ist mein Résumé aus bislang 7 Jahren als universitärer Berater für wissenschaftliches Rechnen in den Lebenswissenschaften. Das ist zwar “nur” eine persönliche Erfahrung, aber wer Kuhn gelesen hat (also den Kuhn, nicht den Kuhn), den…

Keine große Sache, aber wie immer zu Geburtstagen und Feiertagen kommt das überraschende “Schon wieder ist ein Jahr vorbei!”. Vor genau einem Jahr hat Jürgen Schönstein in seiner Funktion als Administrator meinen ersten Artikel veröffentlicht – gleich ein ziemlicher Fauxpas in einem technischen Punkt. Doch hoffe ich das erste Jahr hat euch gefallen, bin mir…

Spice it with authority! – Altbewährt und oft praktiziert ist das Pochen auf die äußeren Zeichen von Glaubwürdigkeit und Autorität. Damit (“Die Methode stammt von Professor Supertoll!”) verkauft sich manche seltsame Therapie/Diagnose besser und weil es so schön ist, kann man dann auch gegen die etablierte Wissenschaft, die ja so böse ist, stänkern wenn sie…

Aus aktuellem Anlass ein Hinweis: Die Bundesrepulik Deutschland hat eine Verfassung und der Name “Grundgesetz” hat eine interessante Etymologie – sagt jedoch nichts über die “Abhängigkeiten des Landes” aus. Ganz übel ist es auch nicht. Link auf Wikipedia und das folgende Video mögen einen niederschwelligen Einstieg anbieten:

Ganz zu Anfang des Blogs hatte ich ja schon einmal angedeutet, dass ich einen Zusammenhang sehe zwischen schlechter Software und mangelnder Reproduzierbarkeit von wissenschaftlichen Aussagen. Das es um die Entwicklung von wissenschaftlicher Software, gerade in der Bioinformatik, nicht gut bestellt ist, habe ich ebenfalls behauptet. Und gleich im dritten Beitrag kam die Ten Years Reproducibility…

Kurz nach Start des Blogs erschien in Nature der Aufruf zur “Ten Years Reproducibility Challenge”. Ich habe darüber berichtet und auch zugegeben, dass bei eigener Software nicht immer gut um die Frage nach der Lauffähigkeit nach langer Zeit bestellt ist. Inzwischen gibt es bereits einige Rückläufer in Form von Veröffentlichungen zu einer ausgewählten Software, die…

Eine kleine Reise ist manchmal auch gut im Lesepensum aufzuholen. So habe ich die letzte Ausgabe des Laborjournals mit großem Interesse gelesen. Wer wissen mag: welche Arten von Impfstoffen gegen COVID-19 im Rennen sind (mit Kurzbeschreibung) welche Unwägbarkeiten da sind welche Imunantworten relevant und warum wohl auch mit einer Impfung die Pandemie nicht zu stoppen…

War wieder mal weitgehend offline für eine Weil unterwegs. Vielleicht kennt ihr das: “Nicht notwendig reisen müssen.” Wer ohne Fehler ist schreibe einen eingehenden Kommentar. Jedenfalls war ich in Schwerin (und auf dem Land in Mecklenburg) und neben dem Eingangsbild, dass meine Sammlung lustiger Schilder bereichert, habe ich in der Schweriner Innenstadt folgendes Schaufenster gesehen:…

Mitten in den rheinlandpfälzischen Herbstferien startet wird in Mainz das Semester wieder beginnen – oder besser: die Vorlesungszeit wieder starten (in anderen Bundesländern sind die Termine andere). Es wird ein ungewöhnliches Semester werden. Eines, in dem die Studierenden mit ihren Träumen und Idealen sitzen werden – meist hinter einem Bildschirm. Kein Brainstorming während oder nach…

Wenn ich mir Eines für den Nachgang zur SARS-CoV-2-Epedemie wünsche, ist es eine saubere epidemiologische Aufarbeitung. So eine mit allen Details. Mit nachvollziehbaren protokollierten Daten, an die man selber auch Fragen stellen kann. Grenzüberschreitend, damit auch vergleichende Detailanalysen möglich sind. Ab dem heutigen Tage habe ich so meine Zweifel, ob das möglich sein wird. Britische…