Das Jahr 2015 nähert sich unerbittlich seinem Ende. Und nachdem ich jetzt schon in den letzten Tagen ausführlich auf meine diversen Tätigkeiten zurück geblickt habe, wird es nun Zeit für den totalen – und letzten Rückblick.

Ich hatte ja schon auf das Projekt “Frauen in der Astronomie” zurück geblickt; auf alle meine Podcasts und alle Bücher die ich 2015 gelesen habe. Ich habe meine Vorträge und Reisen zusammengefasst, alles aufgelistet was ich außerhalb des Blogs geschrieben habe und über meine sportlich-wissenschaftlichen Tätigkeiten berichtet. Es gab den üblichen Monatsrückblick für Dezember. Und nun ist es an der Zeit, im allerletzten Blog-Artikel des Jahres auch mal auf das Blog selbst zu schauen und all das, was ich sonst noch so geschrieben habe!

Blog

In meinem Blog sind im Jahr 2015 immerhin 642 Artikel erschienen. Also 1,76 Artikel pro Tag. Kommentiert wurde mein Blog (bis jetzt; ganz vorbei ist das Jahr ja noch nicht) insgesamt 27609 Mal; das macht fast 76 Kommentare pro Tag oder 43 Kommentare pro Artikel gar nicht so schlecht eigentlich!

Ich bin dem Astrodicticum Simplex auch 2015 sehr zufrieden!

Ich bin mit dem Astrodicticum Simplex auch 2015 sehr zufrieden!

Da ich ja glücklicherweise im Jahr 2015 angefangen, einen monatlichen Rückblick mit allen Artikel anzulegen, muss ich jetzt auch gar nicht mehr großartig erzählen, was ich alles geschrieben habe, sondern verweise einfach darauf:

Ein paar der Serien und besonderen Blog-Aktionen des Jahres möchte ich aber dennoch extra hervorheben:

Blog-Schreibwettbewerb

sb-wettbewerb

Da war vor allem einmal der Blog-Schreibwettbewerb, der schon zum zweiten Mal stattfand und dieses Jahr noch mehr Beiträge hatte als im Jahr davor. Hier gibt es eine Übersicht und natürlich könnt (und sollt!) ihr auch den Siegerartikel nochmal lesen: “Als Frau in der Wissenschaft – von Gender, Sex und Rollenbildern” von Stephanie K.

Astronomie, gAstronomie und Bier

Mein persönliches Hobby ist es, die Verbindungen zwischen Astronomie und Essen bzw. Getränken aufzuzeigen. Mein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Bier, aber auch das Essen kam 2015 nicht zu kurz. Ich habe eine Serie begonnen, die ich gAstronomie genannt habe. Darin habe ich probiert, die lokalen Spezialitäten vorzustellen, auf die ich während meiner Reisen treffe und erklärt, wo da der Zusammenhang mit der Astronomie zu finden ist:

Bier und Astronomie!

Bier und Astronomie!

Die Verbindungen zwischen Bier und Astronomie habe ich schon gleich am Jahresanfang gesucht (und auch ein paar Flaschen “Urknall” verlost). Am Tag des Bieres habe ich von bierbrauenden Astronomen berichtet. Und eine Fahrradtour durch Bayern im Sommer war der Anlass, mich dem Thema “Bier & Astronomie” ausführlich zu widmen (jeweils mit passender Bierempfehlung):

Paradoxien

Im Frühjahr 2015 hab ich mir eine kleine Auszeit gegönnt – und für meine Abwesenheit eine Serie über Paradoxien vorbereitet. Und paradox war da jede Menge!

Schlechte Schlagzeilen

bravo1

Leider musste ich mich auch 2015 wieder mit “Schlechten Schlagzeilen” beschäftigen und jede Menge medialen Unsinn zur Astronomie richtig stellen:

Fragen zur Astronomie

Nicht ganz regelmäßig, aber doch immer wieder habe ich auch 2015 Fragen zur Astronomie beantwortet. Und zwar diese:

  • Frage 022: Wieso befindet sich im Zentrum jeder Galaxie ein supermassereiches Schwarzes Loch? (19.01.2015)
  • Frage 023: Könnten Aliens unser Fernsehprogramm empfangen? (26.01.2015)
  • Frage 024: Wohin verschwindet das Licht, wenn es dunkel wird? (09.02.2015)
  • Frage 025: Wann hat sich das Universum so weit ausgedehnt, dass wir keine anderen Galaxien mehr sehen können? (16.02.2015)
  • Frage 026: Warum sind die Naturkonstanten so, wie sie sind sind? (23.02.2015)
  • Frage 027: Wo beginnt der Weltraum? (02.03.2015)
  • Frage 028: Gibt es andere Universen? (09.03.2015)
  • Frage 029: Wenn das Universum sich ausdehnt, warum kommt die Andromeda-Galaxie dann auf uns zu? (16.03.2015)
  • Frage 030: Ist Licht eine Welle oder ein Teilchen? (23.03.2015)
  • Frage 031: Wird die Erde durch Meteoriteneinschläge im Laufe der Zeit immer schwerer? (30.03.2015)
  • Frage 032: Wie weit ist das der Erde am nächsten gelegene schwarze Loch entfernt? (27.04.2015)
  • Frage 033: Kann man von der Erde aus sehen wie Raumstation oder Satelliten am Mond vorbei fliegen? (04.05.2015)
  • Frage 034: Sind Meteoriten glühend heiß, wenn sie auf der Erde gelandet sind? (11.05.2015)
  • Frage 035: Was ist eigentlich ein Mond und sind die Monde von Pluto wirklich echte Monde? (18.05.2015)
  • Frage 036: Was ist der Unterschied zwischen Sternbild und Sternzeichen? (25.05.2015)
  • Frage 037: Haben Planeten wie Jupiter und Saturn eine feste Oberfläche (bzw. einen festen Kern)? (01.06.2015)
  • Frage 038: Wie rotieren die Monde in unserem Sonnensystem? (08.06.2015)
  • Frage 039: Welcher Planet ist der Erde am nächsten? (15.06.2015)
  • Frage 040: Warum rotieren die Planeten so um ihre Achse wie sie es tun und gibt es Himmelskörper, die nicht rotieren? (22.06.2015)
  • Frage 041: Hat Albert Einstein die Arbeit von Isaac Newton widerlegt? (06.07.2015)
  • Frage 042: Warum fliegt New Horizons an Pluto vorbei und bleibt nicht dort in einer Umlaufbahn? (13.07.2015)
  • Frage 043: Wie findet man heraus, woraus ein Stern besteht? (10.08.2015)
  • Frage 044: Welche Form hat die Milchstraße? (17.08.2015)
  • Frage 045: Wie groß können Teleskope werden? (12.10.2015)
  • Frage 046: Wieso kann man die Asteroiden nicht erkennen, die an der Erde vorbei fliegen? (02.11.2015)
  • Frage 047: Kann es noch unentdeckte Planeten im Sonnensystem geben? (23.11.2015)
  • Frage 048: Können Pluto und Neptun miteinander zusammenstoßen? (30.11.2015)
  • Frage 049: Kann die Erde Ringe haben (oder bekommen)? (07.12.2015)
  • Frage 050: Wie ist das Sonnensystem innerhalb der Milchstraße ausgerichtet und wie bewegt es sich durch die Galaxis? (14.12.2015)
  • Frage 051: Sehen die Dinge im Weltraum wirklich so aus, wie sie auf den Fotos gezeigt werden? (21.12.2015)
  • Das wars! Ich hab zwar mit Sicherheit irgendwas vergessen; trotz all der intensiven Rückblickerei. Aber so langsam möchte ich das Jar dann auch wirklich abschließen. Immerhin kommt 2016 ja bald. Und da ist viel zu tun! Mehr als 2015 – und das wird auch Auswirkungen auf die Zukunft des Blogs haben. Aber dazu erfahrt ihr dann alles nötige im nächsten Jahr!

    Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Silvesterabend, einen guten Rutsch und morgen früh keinen Kater! Immerhin ist dann ja Freitag und es gibt eine neue Folge der Sternengeschichten, für die man ausgeruht sein sollte 😉

    Kommentare (13)

    1. #1 rolak
      31. Dezember 2015

      Ui, eine mit einem JahresRückblick abgeschlossene Liste der Rückblicke.

      Ab sofort Countdown: In 4 Jahren gibts dann eine mit einem (mit einer Liste der letzten 9 mit einem JahresRückblick abgeschlossenen Listen der Rückblicke und dem Verweis auf die dann heurige Rückblicksliste abschließenden JahrzehntsRückblick) abgeschlossene Liste der Rückblicke.
      Geil :‑)

    2. #2 noch'n Flo
      Schoggiland
      31. Dezember 2015

      Mal schauen, wie lange es dauert, bis sich jemand aus Gründen der PC über den Titel dieses Blogeintrages mokiert (und dann kommt der noch dazu von einem in D lebenden Ösi – eieieieiei!).

    3. #3 Florian Freistetter
      31. Dezember 2015

      Ich hab ja nicht gefragt, ob irgendwer den totalen Rückblick haben will. Sondern ihn allen einfach aufgedrängt! Ansonsten verweise ich auf den absolut totalen Rückblick hier: http://www.der-postillon.com/2015/12/das-war-2015-der-einzige-garantiert.html

    4. #4 rolak
      31. Dezember 2015

      nicht gefragt, ob

      a) ist Dein Wohnzimmer, Florian
      b) falls sich das irgendwie auch auf mich erstrecken sollte, sorry, vergessen, ne konkrete Bewertung abzugeben.

      Angenehme Zusammenfassung – in strukturierten Bäumen suchts sich doch wesentlich leichter und effizienter als in öden, sich über mehrere html-Seiten erstreckenden Listen.
      Und nach dem vielen ‘rück’: Viel Spaß und Erfolg beim ‘vorwärts’!

    5. #5 hasta la proxima
      31. Dezember 2015

      Lieber Florian,

      vielen, vielen herzlichen Dank für Deine Bemühungen diesen Deinen Blog als einen für mich der lesenswertesten zu gestalten.

      Alles erdenklich Gute für das Neue Jahr 2016. Erfolg und vor allem Gesundheit Dir und Deiner Familie.

      hasta

    6. #6 Florian Freistetter
      31. Dezember 2015

      @hasta la proxima: Ebenfalls!

    7. #7 noch'n Flo
      Schoggiland
      31. Dezember 2015

      @ FF:

      Ich hab ja nicht gefragt, ob irgendwer den totalen Rückblick haben will.

      1. Sorry, ich habe mal wieder die Ironie-Tags vergessen.
      2. Wer will den schon haben? Ich meine, ausser ein paar ewig Gestrigen? Da bleibt ja überhaupt keine Kapazität mehr für die Wunder der Gegenwart und das Faszinosum der Zukuft.

      Apropos “Zukunft”: Guten Rutsch!

    8. #8 Nemesis
      Astrodicticum Simplex
      31. Dezember 2015

      Yoh, ich wünsche Dir/Euch auch alles Gute heute Abend und im neuen Jahr sowieso! Schön, dass es Deinen Blog gibt, Florian, ich habe hier schon viel gelernt in den letzten 2 Jahren, es sind auch für mich immer wieder sehr interessante und lehrreiche Themen dabei. Also auch für Deinen Blog und für Deine Arbeit im Allgemeinen weiterhin alles Gute im neuen Jahr!

      Hier noch’n Gedicht (hoffentlich nicht zu lang):

      Silvester

      Was fange ich Silvester an?
      Geh ich in Frack und meinen kessen
      Blausanen Strümpfen zu dem Essen,
      Das Herrn Generaldirektor gibt?
      Wo man heut nur beim Tanzen schiebt?
      Die Hausfrau dehnt sich wild im Sessel –
      Der Hausherr tut das sonst bei Dressel -,
      Das junge Volk verdrückt sich bald.
      Der Sekt ist warm. Der Kaffee kalt –
      Prost Neujahr!
      Ach, ich armer Mann!
      Was fange ich Silvester an?

      Wälz ich mich im Familienschoße?
      Erst gibt es Hecht mit süßer Sauce,
      Dann gibt’s Gelee. Dann gibt es Krach.
      Der greise Männe selbst wird schwach.
      Aufsteigen üble Knatschgerüche.
      Der Hans knutscht Minna in der Küche.
      Um zwölf steht Rührung auf der Uhr.
      Die Bowle -? (nur – )
      Prost Neujahr!
      Ach, ich armer Mann!
      Was fange ich Silvester an?

      Mach ich ins Amüsiervergnügen?
      Drück ich mich in den Stadtbahnzügen?
      Schrei ich in einer schwulen Bar:
      “Huch, Schneeballblüte! Prost Neujahr -!”
      Geh ich zur Firma Sklarz Geschwister –
      Bleigießen? Ists ein Fladen klein:
      Dies wird wohl Deutschlands Zukunft sein…
      Prost Neujahr!
      Helft mir armem Mann!
      Was fang ich blos Silvester an _ ?

      Kurt Tucholsky

    9. #9 PDP10
      31. Dezember 2015

      Ich hätt’ ja lieber den totalen Durchblick.

      Wobei … der gute Douglas Adams hat uns ja davor gewarnt in einen solchen Strudel zu geraten.

      Wie dem auch sei, jetzt habe ich Hunger auf Apfelstrudel und wünsche natürlich auch allen hier

      einen guten Rutsch!

    10. #10 Erva
      31. Dezember 2015

      Alle@

      Ich wünsche Euch alle ein gutes neues Jahr. Ich werde 2015 vermissen.

    11. #11 gaius
      2. Januar 2016

      @FF

      das macht fast 76 Kommentare pro Tag

      Respekt! Wenn ich das nochmal zum Anlass nehmen dürfte, auf meinen Vorschlag zurückzukommen, die Liste der letzten Kommentare zu erweitern? 15 Stück reichen dann im Schnitt (!) nur für wenige Stunden …

    12. #12 Dampier
      2. Januar 2016

      @Gaius

      http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/comments/feed/

      Reicht ca. 2 Tage zurück. Volltext! Sogar mit Uhrzeit!

    13. #13 rolak
      9. Januar 2016

      ca. 2 Tage

      In dieser Formulierung sicherlich universell zutreffend, Dampier, allerdings ist mir nicht klar, wie diese feeds in die Vergangenheit begrenzt werden, also ob (alle jünger als xyz Stunden) oder (die jüngsten xyz) oder geodert oder was auch immer.

      btt: Wie schon erwähnt, ist die blogger-eigene Rückschau(Rückschau(..)) sehr hilfreich, der Weg dorthin war zB nur eine Handvoll Klicks lang.
      Vielleicht klebe ich mir die Monatsüberblicke noch in eine stetig wachsende TextblockOnly-HTML-Wüste zusammen, die dann ultraleicht durchsucht werden kann. Bzw lasse kleben, wozu gibts Skripte…