Gesundheitsausgaben – gesunde Ausgaben?

Auf 300.437.000.000 Euro beliefen sich die Gesundheitsausgaben im Jahr 2012, das hat das Statistische Bundesamt am vergangenen Montag mitgeteilt. Wer sich mit den vielen Nullen schwer tut: Es geht um etwas mehr als 300 Milliarden Euro. Das ist viel Geld. Vor 20 Jahren, 1992, waren es noch knapp 160 Milliarden Euro. Seitdem sind die Gesundheitsausgaben…

Neues vom Geheimhaltungsplacebo

Vor 2 Jahren wurde hier bei Gesundheits-Check schon einmal darauf hingewiesen, dass das von den Behörden für den Pandemiefall massenhaft und für Unsummen eingelagerte Grippemittel Tamiflu möglicherweise nicht hält, was es verspricht, dass man dabei aber ziemlich im Dunkeln tappt, unter anderem, weil ein großer Teil der Studiendaten nicht zugänglich ist. Eine aktuelle Cochrane-Studie kommt…

Wo leben die Menschen am längsten: in Baden-Württemberg, Hessen und Bayern. Wo leben die meisten ganz Alten: in Berlin. Und in Bayern leben die wenigsten ganz Alten. Da stutzt man erst einmal. Immerhin: Jopi Heesters, der Inbegriff der Langlebigkeit, hat im bayerischen Starnberg gelebt. Vor kurzem wurde eine Studie des Max Planck-Instituts für demografische Forschung…

Die Homöopathie ist ein interessantes Phänomen. Sie postuliert Heilkräfte, die man nirgendwo sonst beobachten kann und die leider auch nicht bei anderen Problemen helfen. Homöopathische Prinzipien helfen nicht bei der Autoreparatur und – zumindest den meisten Leuten – auch nicht bei der Steuererklärung. Trotzdem sind viele Menschen davon überzeugt, dass die Homöopathie hilft, dass sie…

Evidenzbasierung, Evaluierbarkeit, Komplexität

Letzte Woche fand in Halle die 15. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin statt. „Prävention zwischen Evidenz und Eminenz“ war das Rahmenthema. Ein wichtiges Thema, weil wie im kurativen Bereich auch viele präventive Maßnahmen keine oder keine gute Evidenzbasis haben. Ein methodischer Streitpunkt dabei ist die Anwendbarkeit der Verfahren der Evidenzbasierten Medizin auf die Prävention,…

Badewannen, Kunst und Wein

„Eine Badewanne bezeichnet ein Behältnis, das zur Körperhygiene genutzt wird. Sie ist von Form und Größe so gestaltet, dass man sich hineinlegen kann, sodass der Körper im Wasser liegt.“ So kann man es bei Wikipedia nachlesen. Und dass es seit 1906 emaillierte Stahlbadewannen gibt, steht da auch noch. Nun gut. Etwas edler war die Badewanne…

Statistische Schönheitsoperationen

Die Pfunde, die wir zu viel auf die Waage bringen, sind ein spannendes Thema. Das fängt schon damit an, dass ziemlich unklar ist, wie viel „zu viel“ ist. Die Weltgesundheitsorganisation hat eine Einteilung anhand des Body Mass Index (BMI) vorgenommen, also eines Körpermaßes, das unser Gewicht (in kg) ins Verhältnis zur quadrierten Körpergröße (in m)…

Im November stand hier bei Gesundheits-Check die geplante Hochschule für Homöopathie in Traunstein schon einmal zur Diskussion. Die Skeptikerbewegung ist bei dem Thema – zu Recht – sehr aktiv, den aktuellen Stand der Dinge kann man im Blog von Norbert Aust nachlesen. Nun gibt es eine Online-Petition gegen die geplante Homöopathie-Hochschule in Traunstein. Sie richtet…

Die Abgrenzung zwischen Wissenschaft und Pseudowissenschaft ist nicht immer einfach, historisch nicht immer feststehend und auch nicht immer nur durch das Interesse an der Wahrung wissenschaftlicher Standards motiviert. Beispiele dafür lassen sich unschwer finden, vermutlich in allen Wissensgebieten. Vielleicht sind die Pseudowissenschaften ja so etwas wie der Schatten, den das Licht der Wissenschaft wirft. Gerade…

Träume eines Geistersehers

Kritische Diskussionen zur Homöopathie haben gerade wieder Konjunktur, angestoßen einerseits durch immer abstrusere Entwicklungen wie z.B. dem Plan, eine Homöopathie-Hochschule in Traunstein zu gründen, andererseits durch Bücher wie „Die Homöopathielüge“ von Christian Weymayr und Nicole Heißmann und „In Sachen Homöopathie“ von Norbert Aust sowie dessen Blog „Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie“, der sich wie sein Buch…