Derzeit wird in den Medien viel darüber geschrieben, wie absurd Putin die Tatsachen verdreht: In der Ukraine herrschen die Nazis, die Ukrainer sind keine Nation oder kein Volk, er führt keinen Krieg, wahlweise nur zur Verteidigung, für die Massaker an der Zivilbevölkerung in der Ukraine ist die Ukraine selbst verantwortlich, oder, alternativfaktisch, sie wurden vom britischen Geheimdienst inszeniert, und natürlich hat die Ukraine an Massenvernichtungswaffen gearbeitet, diese Referenz auf die erfundene Begründung der USA für den seinerzeitigen Angriff auf den Irak findet er vermutlich besonders lustig.

Warum gibt sich Putin gar keine Mühe, das Offenkundige seiner Lügen zu vermeiden, mit dem Geschick zu täuschen, das doch lange sein Geschäft als Geheimdienstler war? Die Antwort dürfte ganz einfach die sein, dass er glaubt, es nicht mehr nötig zu haben. Stattdessen klassifiziert er für seine Gefolgschaft die Wahrheit als Kampfmittel der Gegenseite. Man könnte ihn fast für einen gelehrigen Schüler Nietzsches halten, der die Berufung auf die Wahrheit als Versuch der Schwachen sah, Macht über die Starken zu gewinnen, als moralische Waffe, nicht als epistemologische Norm.

Anders als in Orwells 1984 kommt es Putin dann gar nicht darauf an, dass seine Anhänger wirklich glauben, dass 2 plus 2 gleich 5 ist. Putins Behauptungen markieren eher ein Revier als einen Wahrheitsanspruch. Wie bei radikalen Querdenkern geht es darum, Orientierungspfosten der Zugehörigkeit zu setzen. Putin ist mit dieser Methode Trump nicht unähnlich. Auch für Trump sind Tatsachen, wenn sie gegen ihn vorgebracht werden, nur Fake News, Waffen des Feindes. Es reicht, wenn die eigenen Anhänger diese Reviermarkierungen erkennen und wissen, dass der Feind mit sogenannten „Tatsachen“ nur Krieg führt, letztlich also unaufrichtig ist, auf eine tiefere Weise lügt.

——————
Zum Weiterlesen:

Unsinn als Waffe? Armin Nassehi über Trumps Kommunikation
Barbarei als Option

Kommentare (51)

  1. #1 knorke
    14. April 2022

    Stimmt. Viele seiner Lügen sind letztlich Geburten einer von ihm definierten staatlichen Doktrin – wer sie nicht teilt, enttarnt sich selbst als Feind.
    Allerdings glaubt Putin das Eine oder Andere davon vielleicht doch auch selbst – gerade Ingroup-Denken wie es für undurchlässige Machtzirkel üblich ist geht ja deshalb fehl, weil man sich in einer eigenen Logik bewegt in der alles seinen Platz hat, die aber von Tatsachen abgedriftet ist und durch diese nicht mehr in Frage gestellt werden können. Putin’sche Dörfer sozusagen.
    Und dann gibt es natürlich noch das Hitler’sche und Goebbels’sche Konzept der Lüge: Hitler war der Meinung, wenn man eine Lüge nur ungeheuerlich und groß genug macht, wird sie aufgrund ihrer Ungeheuerlichkeit geglaubt werden, und Goebbbels schwor auf die stetige Wiederholung zur Einprägung und Verankerung. Es geht also sicher auch weiterhin nicht nur um die die glauben wollen sondern auch um die Zweifelnden, die weiter zweifeln sollen.

  2. #2 Echt?
    14. April 2022

    Putin macht sich einfach über die AfD lustig, die sich seinen Hirngespinsten anschließen muss.

  3. #3 Mars
    dazwischen
    14. April 2022

    und leider weiß man auch, dass lügen, die oft genug *gepredigt* werden, sich in einem
    – auch noch so guten gehirn – eingebrannt werden.
    selbst wenn man daneben/gleichzeitig die wahrheit selber sieht oder erklärt bekommt,
    bleibt dieser dorn in den denkmustern doch erhalten.

    so manch einer tickt dann eben oftmals auch unbewusst (schnell, aus dem bauch raus)
    in eine richtung, und man erschreckt manchmal vor sich selber, wenn man kopfnickend da sitzt, wenn etwas berichtet wird, und sich dann erst die ratio meldet und brüllt: so nicht

    bleiben wir wachsam

  4. #4 RPGNo1
    14. April 2022

    Die Kunst der Nicht-Wahrheit: Deswegen haben die Russen ihren Raketenkreuzer “Moskwa” auch lieber selbst versenkt anstatt ihn von ukrainischen Antischiffsraketen treffen zu lassen.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-04/moskwa-kriegsschiff-russland-beschaedigt-angriff-ukraine

  5. #5 Beobachter
    14. April 2022

    danke für den link zu – umwertung aller werte a la Nietzsche.

    das ist es, was heutzutage ständig stattfindet, nicht nur bei der afd, den querdenkern, den neoliberalen.
    es wird umgewertet, umdefiniert, beliebig interpretiert, ins gegenteil verkehrt, dreist gelogen – was das zeug hält.

    ganz einfach und beliebig macht man es sich dann, wenn man überhaupt zu nichts stellung bezieht, sich nicht festlegt und zu allem ein klares jein äußert.
    und sich dabei noch besonders schlau und unangreifbar vorkommt.
    das sind die schlimmsten, denn sie haben keinerlei überzeugung und sind die typischen mitläufer, die ihr fähnchen nach jedem wind hängen …

  6. #6 uwe hauptschueler
    14. April 2022

    Der Zweck heiligt die Mittel. Das sah schon Paulus so.

    Römer 3:7 Denn so die Wahrheit Gottes durch meine Lüge herrlicher wird zu seinem Preis, warum sollte ich denn noch als Sünder gerichtet werden Read verse in Luther Bible 1912

    Mit einem ausgeprägten Schamgefühl bringt man es als Politiker oder Betbudenbetreiber nicht weit.

  7. #7 Moreno
    14. April 2022

    Bis zum 24.02.2022 haben Putins Lügen allgemein im Westen und besonders in Deutschland wunderbar funktioniert.
    Irgendwann ertappt man den Lügner, der nicht anders kann als seine dreisten Lügen weiter zu verbreiten.

  8. #8 Tim
    14. April 2022

    @ Joseph Kuhn

    In der Ukraine herrschen die Nazis,

    Man sollte beachten, dass es an dieser Stelle zwischen Russland und dem Westen einen Bruch in der kollektiven Erinnerung gibt.

    Für uns und die gesamte westliche Welt sind Nazis diejenigen, die den Zweiten Weltkrieg begannen und Millionen Juden ermordeten. Doch Russland hat die Nazis vor allem als Feinde Russlands erlebt. Auf dieser kulturellen Prägung baut die Rhetorik von Putins Verbrecherbande auf. Und so ist “Nazi” heute ein Wort, das viele Russen problemlos auf Feinde Russlands anwenden.

    • #9 Joseph Kuhn
      14. April 2022

      @ Tim:

      Das stand letzthin mal in der Zeitung. Aber ob das wirklich stimmt? Aus der Ukraine hat man von solchen Sprachfehlern übrigens bisher nichts gehört.

  9. #10 Omnivor
    Am 'Nordpol' von NRW
    14. April 2022

    Das Vorgehen Putins/Rußlands erinnert mich an einen Stalker. Auch die versuchen ja oft, das Opfer mit brutaler Gewalt zur Einsicht zu bringen, dass man zusammengehört.

  10. #11 knorke
    14. April 2022

    @RPGNo1(4)
    Das kenne ich sonst nur von Asterix, wo die Piraten sich lieber gleich selbst versenken, statt sich Prügel bei den Galliern abzuholen. Muss stimmen, es gibt wie man sieht ja Präzedenzfälle …

  11. #12 RPGNo1
    14. April 2022

    @knorke

    Oh, guter Hinweis. An Asterix, Rotbart und die Piratencrew hatte ich in diesem Fall noch gar nicht gedacht

  12. #13 rolak
    14. April 2022

    Die Funktion der Lüge

    Maskirovka. Um mal einen Überblick zu bekommen, wie das alles sich entwickelte (das an sich sinnvolle Vergessen hat ja auch seine Schattenseiten): Vor ner Woche gabs bei scobel einen Überblick (Youtube, da iA langlebiger als Mediathek).

    lieber selbst versenkt

    Gabs da nicht einen Asterixband, in dem die TraditionsPiraten angesichts der nahenden Gallier sich lieber selbst versenken, um sich das übliche Gekloppe zu ersparen?
    Oha, blödes chronologisches Abarbeiten und Antworten, brachte knorke schon – lösch ich jetzt aber nicht mehr 😛

    Trotz der zeitlichen Weite, des Grabens zwischen Realität&Fiktion und nötiger Vorsicht halte ich den Vergleich für mehr als angemessen, um die absurde Surrealität des propagandierten Geschehens zu erhellen.

  13. #14 Tim
    14. April 2022

    @ Joseph Kuhn

    Aus der Ukraine hat man von solchen Sprachfehlern übrigens bisher nichts gehört.

    Nein, denn die Ukraine ist nicht Russland. Und viele ehemalige Sowjetrepubliken haben an den Zweiten Weltkrieg und sein Endergebnis eine sehr andere Erinnerung als Russland. Das sollte inzwischen wirklich jeder verstanden haben. 🙂

    • #15 Joseph Kuhn
      14. April 2022

      @ Tim:

      Ich bin beeindruckt von Ihrer Kenntnis der regional differentiellen Meinungsbildung in der früheren Sowjetunion. Oder von Ihrer Meinung über diesselbe, wirklich quellenreich war Ihr Kommenatar ja nicht. 😉

  14. #16 rolak
    14. April 2022

    Trotz der zeitlichen Weite

    Zeitlich noch weiter, ‘nur’ zwischen Realem vergleichend und noch dazu ein ‘Godwin!‘ riskierend, doch immerhin qua FremdZitat die Titelfrage beantwortend:

    …es war notwendig, dem (..) Volk bestimmte außenpolitische Vorgänge so zu beleuchten, daß die innere Stimme des Volkes selbst langsam nach der Gewalt zu schreien begann.

    Aus einer Rede Adolf Hitlers vor der deutschen Presse, gehalten am 10.11.1938. Daß dieser schräge Ansatz auch heute noch erschreckend glatt funktioniert, wurde in einer kürzlich mediathekten Doku deutlich: ‘Brüder, Nachbarn, Feinde?, insbesondere im Interview ab circa 12:2. Wie gesagt: erschreckend.

  15. #17 PDP10
    14. April 2022

    @Joseph Kuhn:

    Ich wusste gar nicht, dass deine Kommentarpädagogik inzwischen dahingehend modifiziert wurde, dass man hier neuerdings jeden Kommentar als Seminararbeit abzugeben hat … 😉

    Aber wenn man in den letzten Jahrzehnten mal Nachrichten im Fernsehen geguckt oder hier und da mal gelesen hat und vielleicht sogar einen vernünftigen Geschichtslehrer/in (ich weiß. Sehr selten. Schwarzer Schwan etc.) hatte, erinnert man sich vielleicht an die Baltischen Staaten und die “Singende Revolution” oder an die Westverschiebung Polens nach dem zweiten Weltkrieg, Solidarność, daran, dass es mehr als 50 Jahre gedauert hat bis die Sowjetische Führung zugegeben hat, dass die mehr als 4000 Militärangehörigen in Katyn nicht von den Nazis ermordet wurden – sondern von der “glorreichen roten Armee” usw. usf. … ergibt der Satz von Tim “Und viele ehemalige Sowjetrepubliken haben an den Zweiten Weltkrieg und sein Endergebnis eine sehr andere Erinnerung als Russland.” dann schon irgendwie Sinn.

    (Nachschlagen und Exegese der Quellen sei hiermit dem geneigten Leser überlassen.)

  16. #18 PDP10
    15. April 2022

    @Joseph Kuhn:

    Diesen Satz aus dem Artikel oben:

    Putins Behauptungen markieren eher ein Revier als einen Wahrheitsanspruch.

    … finde ich eine bemerkenswert gute Zusammenfassung.

    Wie bei radikalen Querdenkern geht es darum, Orientierungspfosten der Zugehörigkeit zu setzen.

    Die Parallelen sind IMHO nicht zu übersehen.

    Putin ist mit dieser Methode Trump nicht unähnlich.

    Tja. Von den besten lernen. In diesem Fall von den größten Großmäulern, die mit ihrer Großmäuligkeit auch noch durch kommen und Wahlen gewinnen … Nicht das Trump die Methode erfunden hätte. Aber Trump hatte sein ganzes Geschäftsleben durch die Figur des halbseidenen Immobilienmaklers mit großem Erfolg perfektioniert. Kein Wunder, dass er diese Methoden auch als Politiker eingesetzt hat.

    Manch einer verweist ja gerne auf das, was Putin als KGB Agent gelernt hat. Dass beschreibt meiner Meinung nach zwar seine Fähigkeiten … aber die Methoden sind die eines Trump. Antifaschisten als Faschisten bezeichnen (das bezieht sich jetzt auf Trump) und dergleichen mehr.

    Der von dir unter “zum Weiterlesen” erwähnte Armin Nessehi hat übrigens schon am 25. Februar ein Essay in der Zeit veröffentlicht, dass vielleicht besser zu deinem “Werte des Westens” Artikel passt. Aber auch hier her.

    https://www.zeit.de/kultur/2022-02/demokratie-bedrohung-russland-ukraine-krieg-wladimir-putin/komplettansicht

    (Weiß nicht, ob das hier schon verlinkt wurde. Aber wenn, dann eben nochmal.)

  17. #19 Alisier
    15. April 2022

    @ PDP10
    Entweder Du lieferst die Quellen blitzsauber und mit dreifachem Durchschlag plus Bestätigung und zusätzlicher eidesstattlicher Erklärung von mindestens drei international anerkannten Koryphäen sofort und ohne Verzögerung oder ich nehme Dich nie niemals wieder ernst!
    Isch schwör!
    Frohe Ostern 😉

  18. #20 PDP10
    15. April 2022

    @Alisier:

    Frohe Ostern

    Dito! Und Joseph und allen anderen hier natürlich auch! 🙂

  19. #21 Joseph Kuhn
    15. April 2022

    @ PDP10, @ Alisier:

    “Kommentar als Seminararbeit … eidesstattliche Erklärung”

    Haha. Wo kommt wir als Scienceblogs-Stammtisch hin, wenn wir unsere richtiggefühlten Meinungen auch noch begründen sollen? Wir sind doch keine Querdenker.

    “Aber wenn man in den letzten Jahrzehnten mal Nachrichten im Fernsehen geguckt oder hier und da mal gelesen hat … Baltischen Staaten … Westverschiebung Polens … Katyn … usw. usf. … ergibt der Satz von Tim “Und viele ehemalige Sowjetrepubliken haben an den Zweiten Weltkrieg und sein Endergebnis eine sehr andere Erinnerung als Russland.” dann schon irgendwie Sinn.”

    Du wirst es nicht glauben: Ich habe schon mal Nachrichten geschaut und auch hier und da mal was gelesen.

    Dass der Satz Sinn macht, mag sein. Es ging bei meiner Rückfrage an Tim aber nicht darum, ob Menschen, Gruppen oder Nationen in der Sowjetunion oder von der Sowjetunion unterdrückt wurden, das steht außer Zweifel, sondern darum, ob die Ukrainer im zweiten Weltkrieg derart andere Erfahrungen mit den Nazis gemacht haben als die Russen, dass die einen jetzt alle Feinde als “Nazis” zu bezeichnen geneigt sind, die anderen nicht. Haben z.B. die Russen im Kalten Krieg die Amis oder Engländer als “Nazis” gesehen?

    In diesem Sinne: Frohe Ostern auch euch.

  20. #22 Gerald Fix
    15. April 2022

    #6

    Die Römer 3:7-Interpretation ist fast schon Fake News. Kontext! (Es geht Paulus hier ja nicht um die vorsätzliche Lüge, sondern um die Unfähigkeit des Menschen zur Wahrhaftigkeit, wie 3:4 zeigt: “Gott soll sich als der Wahrhaftige erweisen, jeder Mensch aber als Lügner”

    Und 3:8:
    “Gilt am Ende das, womit man uns verleumdet und was einige uns in den Mund legen: Lasst uns Böses tun, damit Gutes entsteht? Diese Leute werden mit Recht verurteilt.”

  21. #23 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    15. April 2022

    Wer lügt riskiert nicht viel, kann sich aber der Unterstützung der Hereingefallenen sicher sein:

    “Eichmann zog in Jerusalem eine perfide Show ab”
    Veröffentlicht am 04.04.2011 | Lesedauer: 16 Minuten
    Von Alan Posener

    Eichmann gelang es aber, sich selbst vor Gericht als pedantischen „Schreibtischtäter“ und Befehlsempfänger, als „Rädchen im Getriebe“ darzustellen. Mit ihrer Gerichtsreportage „Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen“ trug die deutsch-jüdische Philosophin Hannah Arendt dazu bei, dieses Bild in der Weltöffentlichkeit zu festigen.

    https://www.welt.de/kultur/history/article13063495/Eichmann-zog-in-Jerusalem-eine-perfide-Show-ab.html

    Noch so eine Show für die Relotianer und Roslingis: Jack Unterweger

    Johann „Jack“ Unterweger (* 16. August 1950 in Judenburg, Steiermark; † 29. Juni 1994 in Graz) war ein österreichischer Serienmörder, der in der Haft zu schreiben begann und dadurch Bekanntheit erlangte. Für neun weitere ihm zur Last gelegte Morde, die er nach seiner vorzeitigen Haftentlassung begangen haben soll, wurde er in erster Instanz erneut zu lebenslanger Haft verurteilt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jack_Unterweger

    Eichmännchen Vlad:

    Wir haben nicht vor, die ganze Ukraine zu besetzen, aber sie zu demilitarisieren. Das Ziel der russischen Spezialoperationen ist es, die Menschen zu schützen, die acht Jahre lang vom Kiewer Regime misshandelt und ermordet wurden. Zu diesem Zweck werden wir versuchen, die Ukraine zu entmilitarisieren und zu entnazifizieren und diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung, einschließlich russischer Bürger, begangen haben.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-02/wladimir-putin-rede-militaereinsatz-ukraine-wortlaut

  22. #24 HardiK.
    15. April 2022

    Wie seltsam: hat hier niemand ein Dejavu? Hat man in den vergangenen 40 Jahren (und unbekannt länger) Kriege nie mit seltsamen und später als nicht zu treffend erkannten/erklärten Rechtfertigungen angefangen?

    Hat man nicht mindestens 30 Jahre “Friedenstruppen” in Regionen gesendet, um Brunnen zu bauen und Frauen- und Kinderrechte durchzusetzen und zu schützen? Hat man Deutschland nicht am Hindukush verteidigt?

    Lieber zerrt man Comic-Analogien herbei, um im vollkommen Unrelevanten doch noch was gesagt zu haben. “Übersprungverhalten” nennt man sowas. Man ist gezwungen, irgendwas zu sagen, will oder kann aber nicht übner die Wirklichkeit reden. Daher das Gerede über die Meta-Sphäre (Comics) und Randbedingungen.

  23. #25 wereatheist
    15. April 2022

    @HardlK:
    Mein déjà-vu-Vergleichsereignis ist die von den Tätern so genannte “Erledigung der Rest-Tschechei”.
    Eklatanter Verstoß gegen das Münchner Abkommen, dessen Tinte noch kaum getrocknet war. Und natürlich gegen allgemeines Völkerrecht seit dem Westfälischen Frieden, etc.
    Aber irgendwie habe ich die Befürchtung, dass Dir ganz andere, in meinen Augen auch nicht annähernd vergleichbare Ereignisse vorschweben.

  24. #26 wereatheist
    15. April 2022

    Und dass Du auch nicht dieselbe Entität kritisch beäugtst, wie ich.

  25. #27 PDP10
    16. April 2022

    @wereatheist:

    Ich bezweifel, das du eine Antwort auf deine implizite Frage “Wat willste eigentlich?” bekommst – die ich übrigens auch gerne beantwortet hätte. Was er in den ersten zwei Absätzen schreibt sind ja wohlbekannte Fakten allerdings formuliert in Suggestivfragen.

    Aber: Ich glaube, der wollte nur mal was los werden. Ob er selber weiß, was genau? Man weiß es nicht.

  26. #28 wereatheist
    16. April 2022

    @PDP10:

    Was er in den ersten zwei Absätzen schreibt sind ja wohlbekannte Fakten allerdings formuliert in Suggestivfragen.

    Ja. Das erinnerte mich auch sehr an meine verschwörungsgläubigen Ex-Kollegen, die oft auch ‘nur Fragen’ hatten.

  27. #29 Moreno
    16. April 2022

    Zweck und Funktion von Putins Propaganda (Hirnwäsche)

  28. #30 Beobachter
    16. April 2022

    passend zum thema und zu ostern –

    lesenswerter artikel in der sz –

    https://www.sueddeutsche.de/politik/ostermaersche-ukraine-pazifismus-1.5566508

    Pazifismus
    Ostermärsche in Zeiten des Kriegs
    “Frieden schaffen ohne Waffen” – dieser Satz der Friedensbewegung will zur Lage in der Ukraine so gar nicht passen. Fraglich, wie viele Menschen trotzdem auf die Straße gehen.

    … “Auf einen Schlag 100 Milliarden in Aufrüstung zu investieren, ist doch nur ein Freifahrtschein fürs Geldverdienen der Rüstungskonzerne. Das bringt auch keine zusätzliche Sicherheit.”

    ————————
    geht das –
    frieden schaffen mit immer mehr waffen – und angesichts des vohandenseins und des drohenden einsatzes von atomwaffen ?

  29. #31 Joseph Kuhn
    16. April 2022

    Biowaffenforschung in der Ukraine

    Russische Propaganda, amerikanische Dementis, objektive Unklarheiten: https://www.infosperber.ch/politik/und-doch-labors-in-ukraine-forschten-mit-b-kampfstoffen/

  30. #32 Alisier
    16. April 2022

    Zum Durchlesen, und als kleiner Hinweis darauf, dass hier besondere Vorsicht geboten sein sollte:
    https://medienwoche.ch/2020/05/12/infosperber-und-die-grenzen-eines-ergaenzungsmediums-oder-wie-gut-schuetzt-sich-die-letzte-pforte-vor-dem-abgrund/

  31. #33 Alisier
    16. April 2022

    Noch was: Wer die einschlägigen Kanäle verfolgt, sieht dass Russland seit Wochen versucht sich darauf vorzubereiten Biowaffenangriffe zu rechtfertigen.
    I’m not amused so was hier zu lesen. Wirklich nicht.
    Denn die Faktenlagen ist so dermaßen dünn, und die Propagandamaschinerie in dem Bereich so dermaßen heißgelaufen, dass Zurückhaltung angebracht wäre.
    Meine Sicht der Dinge, zudem ich die Biowaffengeschichte immer wieder seit Beginn des Krieges aus China geschickt kriege, natürlich ohne Belege und nur mit Geraune.

  32. #34 Moreno
    16. April 2022

    Michail Chodorkowski über die Schröder-Putin “Freundschaft”.

    NZZ: “Hat Putin Menschen wie den deutschen Ex-Kanzler Gerhard Schröder bewusst instrumentalisiert?”

    M. Chodorkowski: “Keine Frage. Das «Instrumentalisieren» «nützlicher Idioten» oder korrupter Beamter ist eine Standard-KGB-Methode.”
    https://www.nzz.ch/gesellschaft/wir-muessen-ihn-jetzt-stoppen-putin-ist-laengst-im-krieg-mit-der-nato-ld.1677960

  33. #35 Beobachter
    17. April 2022

    alisier, # 32, 33 –

    – zu Biowaffengeschichte –

    schon im 1. weltkrieg ist giftgas eingesetzt worden, im vietnam-krieg agent orange.
    reicht das nicht schon ?!

    https://www.dw.com/de/agent-orange-der-lange-schatten-des-vietnamkriegs/a-57459748#:~:text=Agent%20Orange%20bezeichnet%20ein%20chemisches,des%20Feindes%20(Vietcong)%20aufzudecken.

    biowaffenforschung in der ukraine mit hilfe der usa, biowaffenforschung in russland, atomwaffenbesitz und nukleare teilhabe vielerorts, moderne kriegsführung mittels drohnen, entwicklung von ki-killerrobotern, militärische abwehrschirme im weltraum, … –
    es ist ein riesiges fass ohne boden.
    ich halte es für einen irrglauben zu glauben, dass dadurch die welt sicherer wird und mehr frieden geschaffen wird.
    ganz im gegenteil.

    amused ist da nur die weltweite rüstungsindustrie –
    not amused ist weltweit die zivilbevölkerung.
    besonders not amused sind alle mütter dieser welt, die es endlich satt haben – müssten – , ihre söhne als kanonenfutter für die interessen einiger weniger zur verfügung stellen zu müssen.

    wenn dazu noch größenwahnsinnige regierungschefs wie trump, putin, kim am roten atomwaffendrücker sitzen und darum wetteifern, wer den dicksten und größten knopf hat – trump, kim – und sich wie echte kerle und naturburschen mit freiem oberkörper präsentieren – putin – dann scheint mir das auch ein typisch männlicher irrsinn zu sein.

    dazu passend – diesmal bzgl. südamerikanischen militärs – eine aktuelle meldung –

    https://www.sueddeutsche.de/panorama/brasilien-armee-viagra-penisprothesen-skandal-1.5566828

    geht-s noch ?!
    wenn es nicht so traurig und irrsinnig wäre, besonders im kontext der weltweiten globalen probleme und konflikte, dann wäre es ja zum lachen.
    ist es aber nicht.

    in diesem sinne – frohe ostern …

  34. #36 Beobachter
    17. April 2022

    lesenswerter artikel in der taz zum thema ostermärsche –
    und was die größere schuld bzw. größte schuld ist … –

    https://taz.de/Ostermaersche-in-Deutschland/!5849381/

    Ostermärsche in Deutschland
    Auf die Straße für den fernen Traum
    In zahlreichen deutschen Städten demonstrierten am Samstag Menschen für den Frieden. In Berlin kam es sogar zu einer Ostermarsch-Konkurrenz.

  35. #37 HardiK.
    17. April 2022

    “Die Funktion der Lüge bei [Namen nach Belieben einfügen]”

    @
    #26 /#27 / #29 wereatheist
    15. April 2022

    Was sind denn Entitäten? Und mehr Ausweichen geht in wenigen Worten wohl nicht mehr.

  36. #38 zimtspinne
    17. April 2022

    @ Beobachter

    Wie üblich, haust du blindwütig alles zusammen und durcheinander.
    Warum erinnern viele deiner Reden so unschön an Propagandareden derer, die du anprangerst?

    Zuerst einmal wird überall weltweit an und mit Krankheitserregern geforscht, mitunter auch mit sehr gefährlichen – so existieren Restbestände des inzwischen als ausgerottet geltenden Pockenvirus noch immer in zwei Laboren auf dieser Welt.

    Eines davon steht ausgerechnet…………. in Russland!
    –> Staatliches Forschungszentrum für Virologie und Biotechnologie “”Vektor”” Nowosibirsk.

    Natürlich könnten auch Pockenviren zu einer Biowaffe weiterentwickelt werden. Und dort lagern auch noch viele weitere besonders virulente Krankheitserreger, von Ebola über HIV bis Variola.

    2019 gab es in jenem russischen Hochsicherheitslabor, wo an den gefährlichsten Krankheitserregern des Planeten geforscht wird, übrigens eine Explosion, bei der es sogar einen oder mehrere Verletzte gab (muss ich nochmal nachschauen, ein Verletzter war es in jedem Fall).

    Und nu? Beobachter?
    Bissele eindimensional, deine Wutrede, oder?

    In der Ukraine indessen können wir immerhin die gefährlichsten Erreger schon mal ausklammern, dort gibt es kein S4 Labor.
    So oder so, wäre es einfacher für Bio-Terroristen, zB Pockenviren synthetisch nachzubauen als zu versuchen, sie aus schwerbewaffneten Laboren zu entwenden.
    Ist übrigens bereits gelungen (Pferdepockenvirus).

    Außerdem wurden zwischenzeitlich auch uralte, vergessene Bestände von Pockenviren zufällig entdeckt und noch dazu da, wo sie von vornherein nie hätten gelagert werden dürfen (in einem FDA-Labor).
    Das nur der Vollständigkeit halber, wie sicher oder unsicher hochgefährliche Krankheitserreger aufbewahrt und kontrolliert werden.

    Noch paar Fakten,
    Ukraine und Biowaffen:

    https://correctiv.org/faktencheck/2022/04/12/nein-die-usa-haben-die-existenz-von-biowaffen-laboren-in-der-ukraine-nicht-zugegeben/

    Auch vor Deutschlands Forschungseinrichtungen macht Putins Propagandamaschine nicht halt:

    https://www.rnd.de/politik/biowaffen-forschung-bei-greifswald-friedrich-loeffler-institut-im-visier-russischer-propaganda-3TCFZEY7PVGV5IGBJQTZYRE6HY.html

    Ganz restlos sicher wäre ich mir dennoch nicht.
    Wer an Erregern forscht, hat theoretisch immer die Möglichkeit, relativ unauffällig auch an Biowaffen zu basteln.

    …. dass Putin aber ein irrer Propaganda-Hansel ist, der sonstwas in die Welt setzt wie alle großen Propaganda-Reich-Herrscher (und Trump zusätzlich), sollte soweit auch klar sein.
    Ukraine würde demnach heimlich ein oder mehrere Labore betreiben, denn eins der entsprechenden biologischen Sicherheitsstufe existiert dort offiziell wie gesagt überhaupt nicht.

  37. #39 Beobachter
    17. April 2022

    um was geht es eigentlich in diesen kryptischen kommentaren – # 24 – #28 –
    da blicken wohl selbst deren verfasser nicht durch – und wenn einem garnix mehr einfällt, wirft man halt mit beliebigen pseudo-fremdworten um sich …

    wie entitäten …
    die sog. alternativmedizin lässt grüßen …

    https://www.ebay.de/itm/233614983960

    https://de.wikipedia.org/wiki/Entit%C3%A4t

    ich empfehle etwas handfesteres wie z. b. ostereiersuchen ….

  38. #40 Joseph Kuhn
    17. April 2022

    Meine Damen und Herren, die Löschtaste möchte Sie an ihre Existenz erinnern.

  39. #41 PDP10
    17. April 2022

    die Löschtaste möchte Sie an Ihre Existenz erinnern.

    Oh ja. Die Löschtaste ist eine stete Erinnerung an die Endlichkeit unserer Existenz. Nimmt man Strg-Z (Undo) dazu hat man gleich das ganze Osterfest in drei Tasten 🙂

  40. #42 PDP10
    17. April 2022

    (Sorry Joseph… could not resist. Die Vorlage war zu gut … 😉 )

    • #43 Joseph Kuhn
      18. April 2022

      @ PDP10:

      Ihre/ihre: Das ist ja Scienceblogs-Zitier-Fake! Wenn das die Löschtaste wüsste!!

      Wobei die Variante “Ihre” eigentlich besser zum letzten Blogbeitrag “Den Tod vor Augen”” gepasst hätte, dort zu den neuen KI-Anwendungen 😉

  41. #44 Beobachter
    18. April 2022

    zur funktion von lüge, propaganda und zensur –
    und wie man versucht, dem entgegenzuwirken –

    https://taz.de/China-und-der-Krieg-in-der-Ukraine/!5846106/

    China und der Krieg in der Ukraine
    Übersetzer gegen Fake News
    Peking stellt sich offiziell hinter Wladimir Putin. Die „Große Übersetzungsbewegung“ chinesischer Expats versucht, der Propaganda entgegenzuwirken.

  42. #45 DasKleineTeilchen
    terra
    21. April 2022

    Putins Behauptungen markieren eher ein Revier als einen Wahrheitsanspruch

    Russia has the word “krugovaya poruka,” or gang guarantee. It means that when we have some set of people with a common goal. Be it the Kremlin leadership or the Russian armed forces or whatever. We have a common goal so I step out of the circle and lie to an outsider. My gang hears that I lie but they don’t judge me as a liar because they understand that I am using tactical truth (vranjo) to achieve the greater goals of our gang. The use of tactical truth, or a lie, is accepted if it is done for the benefit of the in-group. Just like you can steal when you don’t steal too much or from the wrong guy. You also get to lie if you lie for the sake of the gang

    auch so einiges dazu, was “wahrheit” und “lüge” im russischen im einzelnen so bedeuten mag…

    At the kitchen table, different things are said than outside the home. Everyone understands that Bob speaks very differently around the kitchen table than he does in public

    https://ricochet.com/1214468/finnish-intelligence-officer-explains-the-russian-mindset/

  43. #46 HardiK.
    23. April 2022

    #39 Beobachter
    17. April 2022

    um was geht es eigentlich in diesen kryptischen kommentaren – # 24 – #28 ….

    Also bei #24 geht es darum, das man den Krieg gegen den Terror eben auch mit Lügen und Zurechtbiegen der Wirklichkeiten gerechtfertigt hat. Das Putin das nun auch tut, sollte doch nicht wundern. Jedenfalls ist die Aufregung darüber das er es tut, nun irgendwie selbstentlarvend.
    Und du, Beobachter, bist du nicht der religiös tendierende Troll in den Kommentaren hier?

    Als Christ ist man natürlich schnell dabei, wenn es gegen die Ungläubigen geht, wie der Krieg gegen den Terror eigendlich genannt werden muß und somit zur Kategorie der “Kreuzzüge” gezählt werden muß. Also ist deine Kritik gegen Putin nun irgendwie …willkürlich und selbstgerecht, oder?

  44. #47 HardiK.
    23. April 2022

    Nur, um das hier zu erwähnen, weil der Eindruck entstehen kann, das ich irgendwie Putinunterstützer sei:

    Ich bin absolut gegen den Krieg in der Ukraine. Und ich war auch schon gegen die Kriege in Afghanistan, in Syrien und sonstwo, wo man “Friedenstruppen” hinschickte, um Frieden und Gerechtigkeit … und die Freiheit Deutschlands am Hindukush…oder altertnativ auch in Mali und sonstwo, wo Träger der Haplogruppe E in ihrem natürlichen Lebensraum existieren.

    Selbst, wenn mir das mehr Freiheit brächte, wollte ich nie wollen, das es durch Tötung hergestellt werden wird. Und eines ist im Krieg auf jeden Fall zu erwarten: Das Menschen sterben.
    Und naja, weil nun alle westlichen Staaten so unglaublich “Beistehend” sind und Waffen liefern wollen, das der Krieg dort möglichst umkämpft und langanhaltend stattfinden kann, wird die Rate der Opfer des Krieges wohl größer sein, als wenn man einfach anerkennen würde, das die Bedingungen eben offenbar nicht hinreichten, um die Ukraine souverän werden zu lassen. Was ja so auch nicht der Kern der westlichen Interessen war: Die Souveränität der Ukraine besteht im System des Westen ja auch nur auf dem Papier. Eine Formalität, die falsche Erwartungen weckt. Und weil sie geweckt wurden und nicht aus der Welt zu kriegen sind, findet nun der Krieg statt, indem die Erwartungen sterben, nachdem tausende Menschen gestorben sind.

    Problemlösung auf geheuchelt. Man macht den Krieg, der im Interesse der gesamten Welt steht, einfach zu einem Verbrechen, das die Russen tun, wo doch der Rest der Welt davon profitiert, das er stattfindet. Und ihn durch sein Verhalten auch ermöglicht hat. Weil man ihn wollte.

    Wie hat ein mittelalterlicher König seine innenpolitik “gefügig” gemacht”? Er hat einfach einen krieg mit einem Nachbarland angezettelt (oder verabredet), damit die Innenpolitischen Querelen dadurch aus der Tagesordnung fallen, weil im Krieg das Leid und die Toten dafür sorgen, das sich die Prioritäten des Volkes ändern. Der Souverän sucht sich sein Volk schon seit einigen Jahrtausenden aus, indem er es dazu veranlasst (zwingt), sich wie Lemminge zu opfern.

    Böseste Taktik, die man in Ideologien schön verstecken kann. Und die Zuschauer mit den Ideologien sogar dazu veranlasst, die Kriege auch noch durch Unterstützung zu verlängern und verheerender in den Auswirkungen zu machen.

    Es wäre besser gewesen, man hätte einige Bedingungen der Russen angenommen. Aber die Freiheit des Westens ist ja unantastbar… vor allem dann, wenn das Ableben der Rebellischen im Osten vorteilhaft für den Westen ist.

    Übrigens ist es auch gar nicht gut für Deutschland, das die Ukraine nun im Krieg demoralisiert und zerfetzt wird. Deutschland ist aus gewissen Gründen der Hauptbenachteiligte aus der Situation. Sollte man wissen. Und dann seine Schlüsse ziehen, wieso der Krieg denn überhaupt stattfindet, wenn es für alle anderen Vorteile hat, ausser für Mitteleuropa.

    Das Deutschland keine Waffen liefern will, liegt auch daran. Nicht nur an der Doktrin, das man sich mit solcher Unterstützung für andere Regionen nicht versündigt (was ja sowieso nur eine Ideologie ist und in der Wirklichkeit kaum eine Rolle spielt). Die Welt sollte glücklich darüber sein, das Deutschland eine solch zurückhaltende Haltung einnimmt. Das betrifft auch den Vorwurf, das Deutschland (und andere europäische Natostaaten) angeblich nicht die vereinbarte Aufwendung für den Militärhaushalt aufbringen. Aufrüstung ist eine brisante Angelegenheit. Andere Staaten erkennen daran, wie der Militärhaushalt aussieht, wie es um deren militrische Kapazität aussieht. Und Deutsche, die aufrüsten, ist ein rotes Tuch in allen Verteidigungsministerien (und Militärgeheimdiensten) der Welt. Ein zu willfähriges Erfüllen der Nato-Quote wäre genausogut auch ein Anlass zur Anklage vor der Welt, die ja immernoch die Geschichtsbücher des 20. Jahrhunderts in den Schulen lehrt, in denen das größte humanitäre Verbrechen aller Zeiten den Nationalsozialisten angelastet wird. Deutsche eben… in dieser Kontextierung aber auch nur seitdem.
    Das man nun 100 Milliarden “locker macht” als Einmal-Haushalt ausser der Reihe… fürs Militär, wird den Staaten der Welt gar nicht recht sein. Auf so vielen Ebenen nicht recht sein.

    Und ich erinner nur noch mal daran, das eine Doktrin im äußersten Westen sagt, das Deutschland sich nie nach Osten hin verbünden darf. Und der Krieg gegen die Ukraine ist eine Maßnahme dagegen – in gewissem Maße. Jedenfalls kann man das nur glauben, wenn man zur Kenntnis nimmt, das die USA keinen Finger krum machen, um die Ukraine vor den Russen zu bewahren (ausser eben mi tWaffenlieferungen das Ganze noch schlimmer zu machen). Weil sie nicht wollen, das die Ukraine sich nach Westeuropa orientiert, weil das bedeuten würde, das Deutschland und Europa dadurch an Souveränität gewinnt, und der Einfluss Amerikas schwindet.

    Das weitergedacht, lässt noch vieles Anderes schliessen, das so gar nicht zur massenmedialen Furore passen tut. Ein Sperichwort ünber den Kalten Krieg lautet, das die Großmächte/Kontrahenden sich gegenseitig nicht vertrauen, aber auf sich angewiesen sind (und sich also nicht zu sehr bekämpfen).
    Aber soweit will ich hier gar nicht gehen. Die Dinge sind auch so schon brisant genug. Und die Zeit wird einmal in die Geschichtsbücher eingehen, weil es die Zeit war, in der die Konservativen nicht in der Regierung waren und die Verhältnisse den Bach runter gingen, weil die Progressiven das Land in den Abgrund führten.

    Dabei beginnt die Welt natürlich nicht von Neuem an zu drehen, nur, weil eine neue Regierung gewählt wurde. Aber das wird in den Geschichtsbüchern keine Rolle spielen. Und auch in den Köpfen der zukünftigen Menschen, die aus den Büchern lernen, wird diese Wahrheit nicht existieren. Und da wundern sich manche Menschen noch, das sich andere an den vielen Lügen und Falschheiten in der allgermeinen Öffentlichkeit stören? Was natürlich nur Irrsinn und Wirrsinn sein muß. Denn die Dinge sind doch immer so klar, oder?

  45. #48 Beobachter
    23. April 2022

    hardik, # 46 –

    – … Und du, Beobachter, bist du nicht der religiös tendierende Troll in den Kommentaren hier? … –

    nur kurz –

    nein, bin ich nicht.
    ich bin weder religiös noch ein troll.
    da musst du irgendetwas,irgendwen verwechseln.

    im übrigen ist mir mittlerweile völlig gleichgültig, was hier in den blogs und kommentaren geschrieben wird.

  46. #49 wereatheist
    23. April 2022

    @HardiK, #[3|4]7:

    “Die Funktion der Lüge bei [Namen nach Belieben einfügen]”

    Alles F***** außer Mutti?
    Es kommt auch auf das Ausmaß an. In Sachen Propaganda ist Putin (die Russische Regierung | Russische Medien | das loyale Staatsvolk) dicht bei Goebbels.

    Ich bin absolut gegen den Krieg in der Ukraine. Und ich war auch schon gegen die Kriege in Afghanistan, in Syrien und sonstwo

    Ergo auch gegen die Verteidigung der SU gegen den Überfall vom 22.06.1941, anstatt

    einfach [anzuerkennen] (…), das[s] die Bedingungen eben offenbar nicht hinreichten, um die [SU] souverän [sein] zu lassen

    gelle?
    Was dazu wohl der Führungsoffizier sagt?
    Ich bin gespannt auf eine ausführliche Darlegung der “Bedingungen für eine Souveränität”. Die Existenz eines Staates reicht ja wohl offenbar nicht mehr aus.
    Israelis werden Sie “lieben”.
    BTW: Eine Sprache ist ein Dialekt mit einer Regierung | Armee.

  47. #50 Joseph Kuhn
    23. April 2022

    Die Lüge bei Putin

    Gerade bin ich über die Leseprobe des Buchs “Lüge und Täuschung in den Zeiten von Putin, Trump & Co.” von Helmut König gestolpert. Darin:

    “Lügen und Täuschungen haben unterschiedliche Funktionen und Effekte. Sie können nicht nur zur Irreführung eingesetzt werden, sondern dienen zum Beispiel auch als Unterpfand von Komplizenschaft, wie das prototypisch in Gangs und in der Mafia beobachtet werden kann. Dann steht nicht mehr die Irreführung im Zentrum, sondern es geht darum, dass Komplizen bestimmte Lügen miteinander teilen und sich darüber bestätigen, dass sie Komplizen sind. Im vierten Kapitel, das der Lügenpraxis von Donald Trump gewidmet ist, behaupte ich, dass genau das beim amerikanischen Präsidenten der Fall ist. Bei Putin ist es anders. Wie ich im dritten Kapitel zeige, besteht der Effekt der Lüge in Russland vor allem in der Erzeugung von Ungewissheit, die jede Konstitution einer intakten politischen Öffentlichkeit unmöglich macht.”

    Was er Trump zuschreibt, ist im Prinzip das, was ich Putin zugeschrieben habe. Leider ist das Kapitel über Putin nicht mehr Teil der Leseprobe, so dass sich darin nicht schauen lässt, ob Helmut König den Unterschied zwischen Trump und Putin wirklich überzeugend begründen kann, wobei auch dann offen bliebe, ob sich die Funktion der Lüge bei Putin nicht auch geändert haben könnte. Jedenfalls eine interessante Literaturstelle, werde ich mir vielleicht mal näher ansehen.

    Einen kurzen, aber lesenswerten Kommentar über Putins Lügen hat auch der Philosoph Geert Keil im Philosophie-Magazin geschrieben: “Putins Lügen und Kants Irrtum”. Er hat allerdings einen anderen Fokus, nicht auf die Funktion der Lüge, sondern ihre Folgen gerichtet.

  48. #51 HardiK.
    4. Mai 2022

    #49 wereatheist
    23. April 2022

    @HardiK, #[3|4]7:

    Was hat er nur? Womöglich sind das nur affektive Zuckungen, die deswegen geschehen.

    Aber damit würde ich mich doch allzu Besonders denken. Und das tut mir nicht gut, nicht wahr? Deswegen hat Gott auch das Gegenmittel gegen “Überheblichkeit” in die Welt eingebaut (Erniedrigung) und du bist sein Werkzeug. Und wieso alle imemr Juden und Nazis dabei mit verknüpfen müssen, ist wohl eine Taktik, die ebenso affektiv wurde, oder?