Schon länger brennt in mir die Frage “Wie erkennt man dysfunktionale Organisation?”. Also, von außen; mit Blick auf eine Verwaltung, eine Stabsstelle, eine Firma oder Abteilung. Wer innerhalb der Organisation leidet, weiß um deren Dysfunktionalität. Organisationen hierzulande sind selten bösartig. Aber wie kann man sich sicher sein, dass die Organisation, mit der man gerade zu…

Spice it with authority! – Altbewährt und oft praktiziert ist das Pochen auf die äußeren Zeichen von Glaubwürdigkeit und Autorität. Damit (“Die Methode stammt von Professor Supertoll!”) verkauft sich manche seltsame Therapie/Diagnose besser und weil es so schön ist, kann man dann auch gegen die etablierte Wissenschaft, die ja so böse ist, stänkern wenn sie…

War wieder mal weitgehend offline für eine Weil unterwegs. Vielleicht kennt ihr das: “Nicht notwendig reisen müssen.” Wer ohne Fehler ist schreibe einen eingehenden Kommentar. Jedenfalls war ich in Schwerin (und auf dem Land in Mecklenburg) und neben dem Eingangsbild, dass meine Sammlung lustiger Schilder bereichert, habe ich in der Schweriner Innenstadt folgendes Schaufenster gesehen:…

Frau Reiss und Herr Bhakdi haben vor ein paar Tagen in Kiel einen Vortrag gehalten. Inzwischen haben die beiden bei Youtube eine solche Popularität, dass ich mir Sorgen mache: Youtube ist leichter zugänglich als ein Blog. Youtube macht es auch leichter “gefunden zu werden”. Einen Blog lesen nur Leute, die sich für die spezifischen Themen…

Nach ausgedehnter Sommerpause melde ich mich blogmässig wieder (auch wenn es noch dauern wird, bevor etwas wissenschaftlicher zu Sache geht): Mit einigen Beobachtungen bei der Reise durchs eigene Land. Auslandsurlaub, wie ich ihn mag (mit vielen Stationen und Gesprächen), war in diesem Jahr für mich nicht drin. Während der Reise: in einer kleinen Bächereifiliale mit…

Eigentlich wollte ich nichts mehr über Herrn Bhakdi schreiben. Es ist genug gesagt worden, von mir (1, 2, 3, 4) und anderen. Doch Herr Bhakdi vlogt munter weiter. Das ist ihm fraglos zu gönnen, es ist nur, dass mein erster Artikel zu ihm immer noch viele Leser lockt. Und vielleicht schauen wir uns mal das…

Letztens habe ich – wieder einmal – eine Kolumne meiner favorisierten Kolumnistin gelesen, war irritiert, habe geschmunzelt und habe die Kolumne schnell vergessen. Ist halt so bei Blogs und Kolumnen: Manches ist Interessant, vieles weniger und selbst wenn es interessant ist, bewegt es doch selten so, dass man ausgebreitet am Küchentisch darüber diskutiert oder gar…