Dave Oranchak, einer der drei Codeknacker, die die zweite Zodiak-Killer-Nachricht gelöst haben, hat ein weiteres Video veröffentlicht. Darin gibt es neue Informationen zu diesem Jahrhundert-Erfolg.

English version (translated with DeepL)

Sieben Wochen ist es jetzt her, dass Dave Oranchak, Jarl Van Eycke und Sam Blake die Dechiffrierung der Zodiac-Killer-Nachricht Z-340 verkündeten. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass dieses Rätsel, an dem sich 51 Jahre lang selbst die besten Experten die Zähne ausgebissen haben, jetzt gelöst ist. Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um den größten nichtmilitärischen Dechiffrier-Erfolg der Geschichte. Wer den Fall des Zodiac-Killers noch nicht kennt, findet hier eine Einführung.

Quelle/Source: Wikimedia Commons

 

Die Lösung

Das Trio präsentierte die Zodiac-Lösung nicht etwa schriftlich, sondern in Form eines von Dave Oranchak produzierten Videos. Dieses wurde auf YouTube inzwischen 1,8 Millionen Mal aufgerufen. Es ist klar verständlich, und man muss kein Experte sein, um zu verstehen, wie die darin beschriebene Entschlüsselung funktioniert.

Quelle/Source: Schmeh

Wer es noch nicht weiß: Z-340 wurde in zwei Schritten verschlüsselt. Es spielt keine Rolle, in welcher Reihenfolge man diese zwei Schritte ausführt. Zum einen hat der Killer eine homophone Buchstaben-Ersetzung vorgenommen (“homophon” bedeutet, dass es für jeden Klartext-Buchstaben mehrere Geheimtext-Symbole zur Auswahl gibt). Die folgende Tabelle zeigt, wie diese Ersetzung aussieht, wenn man nur die ersten 20 Buchstaben des Klartexts von Z-340 berücksichtigt:

Quelle/Source: Schmeh

Zum anderen wurde die Reihenfolge der Buchstaben vertauscht, und zwar so, dass man Springerzüge (zwei Felder vor, eines quer) anwenden muss, um die Botschaft korrekt lesen zu können. Das folgende Diagramm zeigt dies für die ersten 20 Buchstaben:

Quelle/Source: Schmeh

Mit den beiden Abbildungen kann man nachvollziehen, dass die ersten 20 Buchstaben der Nachricht im Klartext wie folgt lauten: I HOPE YOU ARE HAVING LOT …

Der gesamte Klartext lautet (über ein paar Details herrscht noch Unklarheit):

I HOPE YOU ARE HAVING LOTS OF FUN IN TRYING TO CATCH ME THAT WASN’T ME ON THE TV SHOW WHICH BRINGS UP A POINT ABOUT ME I AM NOT AFRAID OF THE GAS CHAMBER BECAUSE IT WILL SEND ME TO PARADICE ALL THE SOONER BECAUSE I NOW HAVE ENOUGH SLAVES TO WORK FOR ME WHERE EVERYONE ELSE HAS NOTHING WHEN THEY REACH PARADICE SO THEY ARE AFRAID OF DEATH I AM NOT AFRAID BECAUSE I KNOW THAT MY NEW LIFE WILL BE AN EASY ONE IN PARADICE LIFE IS DEATH

Ich kann nur noch einmal betonen, dass es eine sensationelle Leistung der drei Codeknacker war, aus den unzähligen Ersetzungen und Transpositionen, die theoretisch möglich sind, die richtigen herauszufinden.

 

Dave Oranchaks neues Video

Nun hat Dave ein weiteres Video veröffentlicht. Unter dem Titel “How was the 340 made?” präsentiert es einige interessante Dinge zur Lösung und den Reaktionen darauf.

Zum Einstieg erklärt Dave, dass auch er noch nicht so recht begriffen hat, was im Dezember eigentlich passiert ist. Das alles sei surreal und manchmal denke er, dass er die ganze Geschichte nur geträumt hat.

Dann präsentiert das Video zahlreiche Ausschnitte aus Nachrichtensendungen aus aller Welt, die von der Zodiac-Lösung berichten. Bei 3:00 wird auch ein deutscher Beitrag gezeigt. Leider weiß ich nicht, welcher Moderator in welcher Sendung an dieser Stelle “jetzt wird’s erst richtig wild” sagt. Vielleicht kann ein Leser helfen.

Auch einige Webseiten, die den Dechiffrier-Erfolg verkünden, werden erwähnt – bei 5:58 etwa Nils Kopals Youtube-Video, das die Korrektheit der Lösung bestätigt.

Ganz besonders freut mich, dass Dave bei 7:15 auch meinen Blog erwähnt. Er bedankt sich sogar dafür, dass ich ihm die Goldene Alice verliehen habe. “Bitteschön” kann ich dazu nur sagen.

 

Offene Fragen

Besonders spannend wird es ab 10:20. Nun geht es um die Frage, wie der Zodiac-Killer beim Verschlüsseln vorgegangen ist. Unklar ist zunächst, wie er die Reihenfolge der Buchstaben verändert hat. Setzte er bewusst auf Springerzüge oder haben sich diese zufällig ergeben? Dave hat eine einfache Methode entdeckt, die zum entsprechenden Ergebnis führt. Sie basiert nicht auf bewusst genutzten Springerzügen, sondern auf einer Verschiebung mithilfe zweier Dreiecke.

Quelle/Source: How was the 340 made?

Ist das tatsächlich die Methode, die der Killer angewendet hat? Man weiß es nicht.

Es gibt noch weitere offene Fragen zu den Zodiac-Kryptogrammen. Beispielsweise weiß man nicht, wie dieser die homophone Ersetzungstabelle erstellt hat. Hat er einfach für jeden Buchstaben des Alphabets ein paar Symbole festgelegt? Oder steckt ein System dahinter?

Wie oben erwähnt, sind ein paar Details der Entschlüsselung noch nicht geklärt. Insbesondere weiß man nicht, wo die Wörter LIFE IS DEATH im Klartext hingehören. Möglicherweise verwendete der Zodiac-Killer diesen Satz als Füllmaterial, und er hat mit dem Rest der Botschaft nichts zu tun.

Unklar ist zudem, was ein namentlich nicht genannter Autor, der Z-340 schon vor Jahren gelöst haben will, nun macht (18:20). Dieser Autor hat seine Dechiffrierung in einem Buch beschrieben, in dem er außerdem eine Prämie von 10.000 Dollar für denjenigen auslobt, der beweisen kann, dass seine Lösung falsch ist. Dave, der diesen Beweis nun erbracht hat, schlägt vor, dass der besagte Autor das Geld für einen guten Zweck spenden sollte. Ich kannte diese Geschichte bisher nicht, und weiß daher nicht, um welches Buch es sich hier handelt.

Und schließlich sind zwei der insgesamt vier Zodiac-Nachrichten noch immer ungelöst (das Video geht bei 26:50 darauf ein). Eine davon besteht allerdings nur aus 13 Symbolen:

Quelle/Source: Wikimedia Commons

Die andere ist mit 33 Symbolen auch nicht viel ergiebiger:

Quelle/Source: Wikimedia Commons

Es dürfte schwierig bis unmöglich sein, diese beiden kurzen Nachrichten zu lösen. Das habe ich bei Z-340 allerdings auch gedacht.


Further reading: Can you break this Zodiac Killer copycat message?

Linkedin: https://www.linkedin.com/groups/13501820
Facebook: https://www.facebook.com/groups/763282653806483/

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Kommentare (12)

  1. #1 Tobias Schrödel
    München
    31. Januar 2021

    Der von Dir gesuchte deutsche Beitrag bei Minute 3:00 stammt aus WALULIS, einer Satiresendung aus dem Onlineangebot von ARD und ZDF.

  2. #2 David Oranchak
    http://zodiackillerciphers.com
    31. Januar 2021

    Thanks Klaus!

    Here is a video of the German presenter: https://www.youtube.com/watch?v=oDfEpJ16yvQ

    And the book with the $10,000 wager is “Zodiac Code: Solved!: Confession of the Zodiac Killer” by Michael D. Sechrest

    https://www.amazon.com/Zodiac-Code-Solved-Confession-Killer-ebook/dp/B07193S7FC

    “Mr. Sechrest, a board certified trial expert, has accomplished what the homicide investigators and code-cracking experts, have set out to do over the last 50 years…solve the Zodiac Killer Code. He is so certain of the solution, he wagers $10,000.00 against all readers.”

  3. #3 Klaus Schmeh
    31. Januar 2021

    @Tobias: Danke!

  4. #4 Klaus Schmeh
    31. Januar 2021

    @Dave: Thanks, at least these questions are answered now.

  5. #5 Tberiumsun
    31. Januar 2021

    Wahnsinn, ich hoffe die beiden letzten Briefe werden auch noch geknackt, aber der Zodiac ist ein Feigling, er wollte Informationen zu seiner Person preisgeben, der Brief ist dummes Geschwafels eines geistig verwirrten.

  6. #6 Michaela Ellguth
    Berlin
    31. Januar 2021

    “Das Ziel des Lebens ist der Tod” stammt von Arthur Schopenhauer und wurde von Sigmund Freud übernommen. Daraus erfolgte die philosophiesche These, das Leben Tod und Tod Leben ist, also im Grunde Eins wären. Übersetzt: “The Goal of All Life is Death”. Für den Täter war es dann eine grundlegende Aussage, denn er hat zwar einen Menschen getötet aber seinen Zustand ja nicht verändert, denn der Mensch ist, nach der Aussage, tot aber lebt oder er lebt, obwohl er tod ist.

  7. #7 BREAKER
    1. Februar 2021

    So they found their lone gunman did they…..lol

    https://imgur.com/iUEm6SQ

    The Zodiac had two composite pictures made of different appearing people, who were both tied to the murders of the San Francisco targets.

    Not only did they cover up the fact that there was a team in operation, but they also had a long string of documentaries and speakers, authors, and “sleuths” all propose that there was a single “in fact” suspect, but as you can see in my link that is not the official case in this situation.

    What is known is that the solvers of the puzzle also are well routed in their assertions online of their solve, but have also been working on their series parts decorating their solve and forming a narrative around less-than-correct facts as reinforcements.

    Honestly it was obvious when Dave threw out the “Gas Chamber” bomb in his declaration.

    The Zodiac never said he was “afraid to go to the Gas Chamber”. That was the host of the show that had made the comment about a topic he wanted to talk to with the caller. This was only one line of narrative Dave had presented that showed a falsely based statement that was made to decorate the solve in the tone of the facts in the case as known from a fictional representation of the events.

    https://youtu.be/hlFZwaVL9lM

    Not to mention that the entire phone call he claims helped him solve the ciphers was deemed a hoax altogether?

    Has anyone else noticed this lack of integrity in a solution yet?

  8. #8 BREAKER
    1. Februar 2021

    “It was believed that Eric Weill, a mental patient was responsible for the hoax call to the Jim Dunbar show in the October of 1969. It is unknown whether the original caller to the Oakland Police Department was the real killer.”

    The obvious facts omitted here that gave him “confirmation”

    He used a crib using random words he saw on one brute force segment. The random words he claims are identifying descriptors of a “Zodiac Quote” and as you can see from the link that they are clearly not valid. As well the method of showing the possibly infinite AZDecrypt results to get there, he based one on a few words in the crib, to then allow the program to reflect on during the word assignments, while then identifying them in their varying substitutions in order to create a massive homophonic excuse of an alphabet on paper.

    Raw brute force and random selection until a complete message was derived IMO…..which is biased with themes and tones that are not used in the case files of the Zodiac Letters.

    Why try to fake it this hard after the show he was on flopped on a solve and tried to pin the tale on one suspect?

    The word selection in that program is merely confined by the space available, and then “fits” each word accordingly. It holds no true structure to its continual use of a single alphabetical substitution or have any signature polyalphabetical structure of any kind, meaning it is truly contrived in its inception, without consideration of the need for some form of template to be found in the cipher dictating its key, in order for someone to solve it.

    The fantasy of this kind, that this form of software is useful at this point, is the selling point IMO…therein lies the hidden illogical assertion itself that a computer has made. How would the Zodiac have had this type of program to make it that way? Or is “he” so smart by himself that he was able to make this up on paper.

    The shock value of hearing the words Gas Chamber seem to be the “keys” to their magic cipher.

    Here’s another showboating fantasy cipher that was solved by their Carmel crew, subtly hinting at the same flame-baiting word selection lists that are meaningless to the timelines and the themes presented, yet they go unchecked by others?

    https://imgur.com/I87ImDj

    These types of known traits of production crews trying to derail investigations to take the stage are known around this case in so many ways…..lol…all forms of assumption have been used to fascinate audiences. This is just another in line with the rest.

  9. #9 BREAKER
    1. Februar 2021

    https://youtu.be/iBwkxxBWPzQ

    Episode 6 was epic Dave, and the name dropping segment was so live I felt compelled to set up a parody. It kinda plays off the “Gas Chamber” theme too but in a different way.

    I even drop Dave’s name in this epic roast

    Enjoy….it’s harmless

  10. #10 Klaus Schmeh
    3. Februar 2021

    Timothy Spainhoward via Facebook:
    Wow. Good read and video

  11. #11 Trurl
    12. Februar 2021

    @Breaker: you are not even funny, you just write nonsense. a kid could see your logical mistakes.

    Zum Thena:
    Es werden also dich noch Geheimnisse gelöst, auch wenn es nur die eines perversen Irren sind.

  12. #12 BREAKER
    25. Februar 2021

    @Trurl Maybe its my translator software…..lol

    https://filebin.net/lhh7enja2stpf1rg

    Here …… a free look into the publication that I wrote documenting the entirety of their plans

    Hope you can get it right this time